Aktuelles



Ab dem 24.11.2021 gilt im Recovery College laut der Corona-Schutzverordnung die 2G-Regel, das heißt, alle Besucher des Colleges müssen entweder geimpft oder genesen sein. Bitte bringen Sie einen entsprechenden Nachweis mit und beachten sie unser
Hygienekonzept.

Nach wir vor werden wir zusätzlich zu unseren Kursen in Präsenz auch Kurse online anbieten, schauen Sie daher gerne regelmäßig auf unser Online-Angebot.

Wir sind für Sie da – per Email, per Mailbox: 0151-18731712 und im virtuellen Recovery Café (über Zoom, Zugangsdaten auf Anfrage).


„Virtuelles Recovery Café:“
Wir möchten noch einmal darauf hinweisen: jeden ersten Mittwoch im Monat findet von 16:00 – 17:30 das virtuelle Recovery Café über die Video Plattform Zoom statt. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Sollten Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie diese über anmeldung@recovery-college-gt-owl.de anfragen.


GEFÖRDERT VON:

Hier sind Sie stets auf dem neuesten Stand

Neue Züricher Zeitung
Patient und Helfer: wenn Betroffene in der Psychiatrie mitarbeiten

Psychiatrien sind voll, es fehlt an Personal, und Corona verschärft die Lage zusätzlich. Doch mit einem neuen Modell keimt Hoffnung: Patienten werden zu Peers und unterstützen andere Patienten.

Hier geht es zum Film (wir bitten die dem dortigen Film vorangestellte Werbung zu entschuldigen, wir haben keinen Einfluß darauf).


Adventskalender

Als besonderes Geschenk für Sie gibt es dieses Jahr auf unserer Webseite einen Adventskalender. Lassen Sie sich von den Inhalten hinter den Türchen überraschen und inspirieren. Passend dazu gibt es zwei Onlinekurse zum kreativen Schreiben.


Save the date – jetzt schon vormerken!
Länderübergreifender Online-Kurs zum Umgang mit Stigmatisierung

Gemeinsam mit dem Recovery College Bern wird Anfang nächsten Jahres eine länderübergreifende Veranstaltung zum Thema
Umgang mit Stigmatisierungen psychischer Erkrankungen“ durchgeführt.
Seitens des Recovery College Gütersloh – OWL werden Timo Benders und Michael Schulz und vom Recovery College Bern Sabine Heiniger und Gianfranco Zuaboni als Dozierende am Start sein.
Grundlage des Kursangebotes ist das Programm „In Würde zu sich stehen„. Dieses von Peers mitentwickelte Programm zur Stigmabewältigung wurde von einer Arbeitsgruppe unter der Leitung von Nicolas Rüsch von der Universität Ulm aus dem Englischen übersetzt und auch schon am Recovery College Gütersloh als Präsenzveranstaltung durchgeführt.
Für den länderübergreifenden Online-Kurs „In Würde zu sich stehen“ können jeweils acht Teilnehmer:innen aus den beiden Ländern teilnehmen.

Es freut uns ganz besonders, dass wir als Auftakt eine
Online-Veranstaltung zum Thema „Umgang mit Stigmatisierung“ mit Nicolas Rüsch und unter Beteiligung der beiden Colleges anbieten können.
Dieser Online-Auftakt ist für alle Interessierten offen und wird am
Donnerstag, 13.01.2022 um 18:30 – 20:00 Uhr über die Zoom stattfinden.

Online-Kurs „In Würde zu sich stehen“
Kurs mit vier Terminen:
Dienstag, 25. Januar 2021
Dienstag, 1. Februar 2021
Dienstag, 8. Februar 2021
Dienstag, 15. März 2021

Jeweils von 18.00 bis 20.00 Uhr über Zoom

Durch die Zusammenarbeit der beiden Recovery Colleges wird die Verbindung unter den Colleges – sowie auch unter den Teilnehmenden und Dozierenden gestärkt. Zudem können wir gemeinsam Erfahrungen auf dem Gebiet der Online-Angebote sammeln.

Weitere Informationen, Anmelderegelungen und Zugangslink erhalten Sie dann zeitnah über die Homepages der jeweiligen Recovery Colleges.

Wir freuen uns auf den länderübergreifenden Austausch!


Hörspiel »Herz.Kopf.Hand.«

Im Frühling 2021 haben die Studierenden des Kurses »Theater für‘s Leben«  des Recovery College Gütersloh-OWL aus der Corona-bedingten Einschränkung, Kurse nur online stattfinden zu lassen, eine Chance gemacht und das Hörspiel »Herz.Kopf.Hand. Ein Spiel mit viel Empowerment« aufgenommen. Der Stoff soll Mut machen, sich dem Thema Unterdrückung zu stellen, nicht nur »bewegt zu werden« wie eine Marionette, sondern das Leben aktiv zu gestalten und Freude, Neugierde und Freiheit zu fühlen. Individuelle Genesungswege können Beispiele sein, wie in der Gesellschaft psychischer Erschütterung entgegengewirkt werden kann.

Die Premiere des Hörspiels wurde am 28.09.2021 zur „7. Woche der seelischen Gesundheit“ in der Stadtbibliothek Gütersloh gefeiert.

Auf unserer Podcast-Seite finden Sie das Hörspiel zum Anhören.


Vom 23. September bis zum 10. Oktober 2021 findet die Woche der seelischen Gesundheit vom Gütersloher Bündnis gegen Depressionen wieder in Präsenz statt.
Werfen Sie gerne einen Blick in das Programmheft, vielleicht begegnen wir uns bei der einen oder anderen Veranstaltung?
Besonders möchten wir natürlich auch auf 2 Programmpunkte des Recovery Colleges Gütersloh hinweisen:

Dienstag, 28.09.2021 20:00 Uhr
Hörspielpremiere „Herz.Kopf.Hand“ in der Stadtbibliothek Gütersloh

Sonntag, 03.10.2021 15:00 Uhr
Das Recovery College Gütersloh stellt sich vor und kleine Kunstausstellung im Recovery College Gütersloh

Hier finden Sie das Programm zur Woche der seelischen Gesundheit als PDF


Baustelle seelische Gesundheit -Tag der offenen Tür der Peer-Akademie Köln des EX-IN NRW e.V.

Zur 6. KölnBonner Woche der seelischen Gesundheit (vom 09-17 Oktober 2021) lädt die Peer-Akademie in Köln-Dellbrück zu einem „Tag der offenen Tür“ ein.


Wir möchten auf folgende Veranstaltung hinweisen:

Finale Veranstaltung des partizipativen Landschaftstrialogs Psychiatrie und psychosoziale Versorgung am Freitag den 27.08.2021.

Am Freitag den 27.08. findet die finale Veranstaltung des partizipativen Landschaftstrialogs Psychiatrie und psychosoziale Versorgung statt.

Die Verwirklichung der Menschenrechte in all ihren Facetten in der Psychiatrie und psychosozialen Versorgung ist eine Herausforderung, der sich die BRD stellen muss. Die UN-BRK bietet die verpflichtende rechtliche Grundlage dafür, die Rechte auf Selbstbestimmung, Partizipation und Gleichberechtigung für Menschen, die psychosozial behindert werden, flächendeckend und universell einzufordern.

Der Verein Kellerkinder e. V. hat spannende ReferentInnen und Grußworte organisiert und word den Stand ihrer Ergebnisse aus den 6 Arbeitsgruppen und dem partizipativen Zusammenwirken von 1 ½ Jahren vorstellen.

Lesen Sie hier mehr.


Nach Fertigstellung unseres Programmhefts September 2021 bis Februar 2022 ist noch ein weiterer Kurs  hinzugekommen, welchen wir Ihnen an dieser Stelle vorstellen möchten:

Suchtfrei leben (Alkohol, Drogen, Medikamente)

Anmeldung zum Kurs über anmeldung@recovery-college-gt-owl.de


Online-Veranstaltung „Recovery College – Kann man seelische Gesundheit lernen?“

Wann: 06.07.2021 18:00 bis 19:30 Uhr

Im Rahmen der Gesundheitsgespräche des LWL-Klinikums Gütersloh stellt sich das Reocvery College vor: Michael Schulz und Andrea Zingsheim gehen der Frage nach, wie psychische Gesundheit entsteht, was es dazu braucht und welche Rolle Bildung, Wissen und Lernen dabei spielen. Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet über die Plattform Zoom unter lwl-org.zoom.us statt.
Kennwort: 28426849
Weitere Informationen zu den Gesundheitsgesrpächen finden Sie hier: https://www.lwl-klinik-guetersloh.de/…/Gesundheitsgesp…/
x
x

13.05.2021

Das Recovery College GT-OWL stellt sich weiter auf:
Für die Menschen, im Dialog mit ihnen und eine gemeinsame, selbstbestimmte Zukunft

Seit nun mehr als 2 Jahren gibt es das Recovery College Gütersloh-OWL. Eine Akademie für Gesundheit und Wohlbefinden für alle Bürgerinnen und Bürger, das sich auch während Corona-Zeiten in vielen Online-Angeboten bewährt hat und hoffentlich demnächst auch wieder in Präsenz stattfinden kann. Und wir starten durch: Im Folgenden soll eine Bestandsaufnahme und ein Blick in das Angebot unserer „Schule für´s Leben“ gemacht werden.

Wir möchten, wie in der Überschrift versprochen, als Recovery College mit den Menschen in den Dialog treten. College – da denkt man an Lernen. Studierende und Dozenten. Das schließt Augenhöhe auf keinen Fall aus. Dazu kommen mir Worte von Paulo Freire, einem der wichtigsten Pädagogen der Gegenwart, in den Sinn: „Der Lehrer ist nicht länger bloß der, der lehrt, sondern einer, der selbst im Dialog mit den Schülern belehrt wird, die ihrerseits (…) auch lehren. So werden sie miteinander für einen Prozess verantwortlich, in dem alle wachsen.“ (Freire, 1998)

Wir im Recovery College haben in den kommenden Jahren einiges vor: Wir möchten unser Online-Angebot ausbauen, wie zum Beispiel ein Selbstlernzentrum aufzubauen, mit anderen Colleges und Institutionen kooperieren und unsere Kontakte zu anderen ausbauen und festigen. Wir möchten Kurse zu psychischer Gesundheit anbieten und unsere Ideen zu einem Curriculum umsetzen und hier einen Ausblick auf die Themen des RC machen:

Das CHIME-Modell bietet übergeordnete Kategorien zu Gesundheit und Wohlbefinden und ist eine gute Grundlage unserer Themen und Kategorien: So zum Beispiel die Kategorie Beziehung und Bindung, das betrifft unser soziales Umfeld und beinhaltet, Beziehungen zu gestalten. Dazu bieten wir Kurse an, wie auch zu den Kategorien, die im Folgenden kurz beleuchtet werden.

Zuversicht, die nächste Basiskategorie, ist unheimlich wichtig, denn Hoffnung trägt. Wege, die zur (inneren) Freiheit führen, sind in diesem Zusammenhang wichtig.

Eigene Stärken und Schwächen zu kennen, die Fragen „Wer bin ich?“, „Was kann ich?“ und „Wie bin ich?“ machen Identität aus und sollen in weiteren Basiskursen Thema sein.

Sinn und Bedeutung von beispielsweise Lebenswegen und deren Verständnis spielen in unseren Kursen eine wichtige Rolle und gemeinsam kann über die große Frage „Wofür lebe ich?“ nachgedacht werden und ein Bezug zum Alltag hergestellt werden.

Empowerment und Selbstwirksamkeit wird möglich, wenn man die eigenen Angelegenheiten verantwortlich selbst in die Hand nimmt, wie, das möchten wir gemeinsam erfahren.

Dem CHIME-Modell haben wir die Themen Körperlichkeit, Möglichkeiten und Sicherheit hinzugefügt. In sich selbst zuhause zu sein, zu wissen, dass „dein eigener Körper die Antwort auf viele gesundheitliche Fragen hat“, ist unserer Auffassung nach ein grundlegendes Thema von Recovery. Die Außenwirkung, das Sichtbar-Sein, macht einen großen Teil unseres Lebens aus, dem wir Aufmerksamkeit in unseren Kursen schenken möchten. Die eigenen Risiken, aber auch Träume, Chancen und Ziele zu kennen spielen im Programm des RC eine weitere wichtige Rolle. Und innere und äußere Sicherheit ist die Basis. Wem sind Wohnen, Finanzielles, die Arbeit, Bindungen oder auch der Glaube, an was auch immer, nicht für eine sichere Lebensgrundlage wichtig?

Studierende des RC können ihr Wissen vertiefend erweitern: Die Persönlichkeitsentwicklung und die eigenen Fertigkeiten in Kommunikation oder in sozialen Kompetenzen zu entdecken und zu fördern möchten wir unterstützen. In unserem Angebot bilden wir die Möglichkeit zu Austausch und Ermutigung ab, zum Beispiel in den Kursen für Angehörige oder unserem zur Zeit leider nur online stattfindendem Recovery Café. Wir planen außerdem, eine Begegnung für junge Erwachsenen zu ermöglichen.

Der Umgang mit Gefühlen, die eigenen Sinne zu erleben, Ästhetik zu spüren und Kultur zu teilen  haben wir unter dem Stichwort Erleben & Erfahren zusammengefasst. Spiritualität und Kreativität können bei uns gelebt werden. Wohlbefinden und Stressbewältigung bilden sich in Kursen wie QiGong oder Autogenem Training ab. Partnerschaft, sexuelle Identität und Orientierung sind Themen, denen wir uns in Kursen zu Sexualität in naher Zukunft auch widmen möchten.

Der Bereich Arbeit und Beschäftigung soll in den kommenden Jahren unser Programm erweitern.

Neben spezifischer Gesundheitskompetenz (zum Beispiel über Depressionen, Ängste, Suchtverhalten) wird in künftigen Kursen auch konkrete Alltagsbewältigung Ziel unserer Angebote sein, wie etwa der Umgang mit Geld oder Behörden.

Das Angebot des Recovery College GT-OWL machen nicht einzelne Menschen allein. Viele unterschiedliche Menschen – nicht nur Dozierende, auch Studierende – bringen ihre individuelle Recovery-Erfahrung in unser Programm ein, im Dialog. Paulo Freire sagte, dass wahrhaftiger Dialog als Voraussetzungen die Liebe für die Welt brauche und die Menschen als Akt des Mutes und der Freiheit. Es benötige die Demut gegenüber anderen, den Glauben an die Menschen und die Hoffnung. (Freire, 1998)

Sprechen wir gemeinsam und lernen wir dazu, miteinander. Beschäftigen wir uns mit Themen des Lebens, die uns gesünder werden lassen. Auf Augenhöhe. Im Recovery College GT-OWL.

Wir freuen uns auf Sie!
Timo Benders, Recovery College GT-OWL


17.03.2021

Für Interessierte des Recovery-College Bern

„Wegen der Pandemie-Massnahmen wird der Kurs 3 des Frühlingssemesters online durchgeführt. Das kann auch eine Chance sein, insbesondere für Personen die einen weiten Anfahrtsweg hätten. Gerne laden wir sie ein, diese Möglichkeit zu nutzen. Hier (und im Anhang) die Angaben zum aktuellen Kurs. Es hat noch Plätze frei.“

Kurs 3 – Diagnosen? Umgang mit Diagnosen

Zweiteiliges Seminar zu je zwei Stunden

Mittwoch., 31. 3. 2021 und Mittwoch., 7. 4. 2021
16.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Durchführungsform: neu online

Anmeldung bitte bis 48 Stunden vor Kursbeginn bei: marion.roggo@upd.ch

Hier finden Sie weitere Informationen

Wir sind dankbar für das Abgeben oder Weiterleiten der Information an potentiell interessierte Personen. Der Kurs richtet sich an Fachpersonen, Angehörige wie auch an Menschen mit eigener Krankheits- und/oder Genesungserfahrung. Die weiteren Angebote des Frühlingssemesters finden sie hier 


17.03.2021

Bürgerstiftung Gütersloh fördert „Recovery College“ mit 150.000 Euro


24.02.2021

Am Donnerstag 25. März geht die Webinar-Reihe des Neuroleptika-Trialogs Bern in die nächste Runde. Frederike Samstag liest aus ihrem Buch Wahnsinn um drei Ecken aus der Angehörigenperspektive. Kurze Lesesequenzen im Wechsel mit Gesprächen und auch Fragen haben Platz.
Hier geht es zur Veranstaltung


20.01.2021

Wir freuen uns,  Ihnen unsere ersten eigenen Podcasts von Andrea Zingsheim und Eckhard Sallermann vorstellen zu dürfen. Wir wünschen gute Unterhaltung.

Hier geht es zu den Podcasts


18.01.2021

Das neue Programmheft (März 2021 – August 2021) ist online.

Wir hoffen, dass wir die Kurse ohne Einschränkungen (Corona-Pandemie) durchführen können und freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Klicken Sie hier zur Ansicht unseres Programmhefts März 2021 – August 2021


14.01.2021

Am Dienstag, 19.01.2021 startet der Online-Kurs „Nachts gut schlafen“ mit insgesamt 2 Terminen.
Auf dieser Seite finden Sie weitere Infos zu dem Kurs


06.01.2021

Leider bleibt das Recovery College bis Ende Januar weiterhin geschlossen. Es können keine Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden.
Wir bemühen uns, für Sie Kurse stattdessen online anzubieten. Wenn Sie im Januar zu einem Kurs angemeldet sind, erhalten Sie auch eine persönliche Benachrichtigung zu Ihrem Kurs. Im Internet sind wir weiterhin für Sie da. Wir werden versuchen Kurse online anzubieten. Unser jeweils aktuelles Online-Angebot finden Sie hier auf unserer Webseite.


06.01.2021

Am Samstag, 20.01.2021 startet der Online-Kurs „Zeit für Entspannung und Stressabbau“ mit insgesamt 4 Terminen.  Auf dieser Seite finden Sie weitere Infos zu dem Kurs


30.12.2020

Das Recovery College GT-OWL wünscht allen einen guten Start ins Jahr 2021!

Erinnern Sie sich noch an dieses Motiv? Als sich das Recovery College 2019 auf dem Parkfest des LWL-Klinikums an einem der vielen Stände vorgestellt hatte, wurde dieses als eines von insgesamt 5 Motiven im Postkartenformat vom College-Team verteilt. Diese passt momentan ziemlich gut. Das Recovery College lässt sich von den derzeitigen Schwierigkeiten nicht entmutigen und wird im Jahr 2021 weiter für Sie da sein und gemeinsam mit allen Beteiligten wachsen.

Wir wünschen Ihnen ein erfülltes Jahr 2021 mit viel Gesundheit und einer großen Portion Zuversicht!


29.12.2020

1. 

Am Samstag, 30.01.2021 findet von 10.00 – 16.00 Uhr der Online-Kurs „Jetzt nehme ich mich selber ernst!“ statt.
Auf dieser Seite finden Sie weitere Infos zu dem Kurs

2.

Der Berner Neuroleptika Trialog wechselt für das erste Halbjahr 2021 ein wenig das Format und geht online mit einer Reihe von Webinaren. Dafür wurden spannende Gäste und Themen gefunden. Den Anfang macht Dr. Peter Groot mit einem Vortrag zu den Tapering Strips aus Holland. Manche haben vielleicht schon von dieser massgeschneiderten Möglichkeit zur schrittweisen Niedrigdosierung gehört. Wie es funktioniert und wie man auch hierzulande daran gelangen kann, erfahren Sie am 14.01.2021 um 18.00 Uhr auf dieser Webseite , lassen Sie sich überraschen.


22.12.2020

Leider muss das Recovery College bis einschließlich 10. Januar 2021 geschlossen bleiben. Wie es danach weitergeht können wir erst kurzfristig entscheiden, wenn die weiterführenden Entscheidungen durch die Behörden gefallen sind. Wir werden Sie hier weiterhin informieren. Wenn Sie zu einem Kurs angemeldet sind, werden Sie zusätzlich persönlich informiert.


30.11.2020

Das Recovery College im Dezember:
leider muss das Recovery College auch im Dezember weiterhin geschlossen bleiben. Schweren Herzens sagen wir hiermit alle Kurse und Veranstaltungen im Dezember ab. Gerade in dieser Zeit, in der es allmächlich für viele mit den Einschränkung zäh und belastend wird, ist es schade, dass das College kaum einen Beitrag zur psychischen Gesundheit leisten kann.

Ausblick:
Wie es im Januar sein wird, ist derzeit noch nicht abzusehen, dazu wird es dann aktuelle Informationen geben.

Wir sind weiterhin bemüht gegebenenfalls Kurse auch online stattfinden zu lassen. Aktuelle Informationen dazu finden Sie hier auf unserer Webseite

Wir lassen uns nicht unterkriegen und sind schon in der Planung für das Sommersemester ab März und hoffen, Ihnen dann wieder ein buntes und vielfältiges Programm bieten zu können.

Virtuelles Recovery Café:
Weiterhin findet Mittwochs  16 – 17:30 Uhr das virtuelle Recovery Café über die Video Plattform Zoom statt. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.
Sollten Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie diese über anmeldung@recovery-college-gt-owl.de anfragen.


29.10.2020

Leider müssen wir das College vor Ort im November schließen. Das heißt, dass alle Kurse im November ausfallen müssen. Im Internet sind wir weiterhin für Sie da. Wir werden versuchen Kurse online anzubieten.
Unser jeweils aktuelles Online-Angebot finden Sie
hier auf unserer Webseite.

Hygienekonzept

Auch wir als Recovery College müssen auf die Corona-Stiutation und die dazu geltenden Bestimmungen reagieren. Wir sind sehr bemüht unseren Betrieb für Sie unter sicheren  Bedingungen weiter aufrecht zu halten. Bitte beachten Sie unser Hygienekonzept und dass derzeit im gesamten College Maskenpflicht herrscht, auch am Sitzplatz. Bleiben Sie uns treu, bleiben Sie gesund!


06.11.2020

Radio Gütersloh: Im Rahmen der Sendereihe „Selbsthilfe hat Stimmme“ sprechen zwei Ex-Drogenabhängige bei Jana Schwalbe über ihre Sucht, den Weg raus aus der Sucht und darüber, was für eine große Stütze die Selbsthilfegruppe „Second Life“ war und auch immer noch ist. Hier geht’s zur Sendung von Radio Gütersloh.


02.11.2020

Online Treffen zur überregionalen Vernetzung von Recovery Colleges geplant
Wir wollen uns überregional vernetzen, daher wird es ein online Treffen geben, zu dem alle Recovery College Initiativen eingeladen sind.
11.11.2020 von 10 bis 13 Uhr über Zoom
Bitte anmelden über anmeldung@recovery-college-gt-owl.de
Diese Einladung darf/soll bitte weiter geteilt und verbreitet werden, damit sie möglichst viele Initiativen erreicht


24.10.2020

Leider ist es zur Zeit nicht möglich den Kurs „Angehörige erfahren Ermutigung“vor Ort im College anzubieten. Jedoch fällt dieser Kurs nicht aus sondern findet  am 02.11.2020 um 18:00 Uhr online statt. Die Zugangsdaten dazu erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung (anmeldung@recovery-college-gt-owl.de).


21.10.2020

Leider ist es ab sofort bis auf Weiteres nicht möglich das Recovery Café  anzubieten. Wir können wir zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussage treffen, wann dieses Angebot wieder stattfinden kann. Wir bitten um Verständnis, halten Sie hier auf unserer Webseite aber auf dem Laufenden, sobald dies wieder möglich ist.


05.10.2020

Das Recovery Café am 11.10.2020 muss leider ausfallen. Wir bitten um Verständnis. Ab dem 25.10.2020 geht es dann mit den angekündigten Terminen weiter.


30.09.2020

Am 15. September ging das Recovery Café an den Start. Bei Kaffee, Tee und Plätzchen in einer gemütlichen Atmosphäre haben sich  interessante Gespräche unter allen Anwesenden entwickelt. Aufgrund der positiven Rückmeldungen dazu haben wir uns entschlossen weitere Termine für 2020 anzubieten. Termine für 2021 werden noch bekannt gegeben. Wir freuen uns auf Sie.


30.09.2020

Unser Hygienekonzept  zur Corona Pandemie ist jetzt auch online abrufbar. Alle Besucher des Recovery College Gütersloh-OWL sind gebeten, sich daran zu halten.


29.09.2020

Unser Kurs „Angehörige erfahren Ermutigung“

Der Kurs findet nun erfreulicherweise doch statt, allerdings starten wir erst am Montag, 26.10.2020 um 18:30 Uhr. Die 2 ursprünglichen Termine (28.09.2020 und 12.10.2020) hängen wir bei Bedarf der Teilnehmenden hinten an. Anmeldungen sind noch bis zum 26.10.2020 möglich. Wir weisen darauf hin, dass wir aufgrund der Corona Pandemie die Anzahl der Kursteilnehmer auf die entsprechend gesetzlich geltenden Vorgaben anpassen müssen.

Anmeldungen wie gewohnt über anmeldung@recovery-college-gt-owl.de oder unsere Mailbox 0151-18731712.


26.09.2020

Bericht über unser Recovery College in der „Glocke“

16.09.2020

„Aus dem Schatten“

Wir möchten auf einen Fernsehfilm von 2019 auf arte (Mediathek) hinweisen.

Hier finden Sie den Link zum Film in der ARD Mediathek.


01.09.2020

Wir laden herzlich ein zum: Recovery Café am 15. September von 16.00 bis 17.30 Uhr

Aufgrund der Corona Pandemie 
bitten wir um Anmeldung unter:

anmeldung@recovery-college-gt-owl.de


oder per Mailbox: 01 51 – 18 73 17 12


30.08.2020

Woche der seelischen Gesundheit 2020

Vom 26. September bis 11. Oktober 2020 findet in Gütersloh die 6. Woche der seelischen Gesundheit statt. Auch wir sind dabei, am 27. September 2020 stellt sich das Recovery College Gütersloh -OWL vor.

Freuen Sie sich auf einen Nachmittag, an dem Sie in angenehmer und offener Atmosphäre etwas über die Bedeutung von individuellen Genesungswegen erfahren und sich über die Kursangebote informieren können.

Hier finden Sie das komplette Programm zur „Woche der seelischen Gesundheit 2020“.


07.07.2020

Das neue Programmheft (September 2020 bis Februar 2020) ist da.

Endlich ist es soweit, wir hoffen, dass wir die Kurse ohne Einschränkungen (Corona-Pandemie) durchführen können und freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Klicken Sie hier zur Ansicht unseres Programmhefts September 2020 bis Februar 2021


07.07.2020

Wir möchten besonders auf folgenden Kurs in Lage hinweisen:

„Den eigenen Recovery-Weg aktiv beschreiten“

Die eigene Genesung und das Wohlbefinden durch Gesundheitskompetenz fördern.

Dieser Kurs findet ab dem 17.09.2020 14-tägig Donnerstags 17:00 bis 18:30 Uhr fortlaufend das über das gesamte Semester statt.

„Weitere Informationen zum Kurs finden Sie in unserem Programmheft auf Seite 20“


04.06.2020

Bericht über unser Recovery College in der Neuen Westfälischen


22.04.2020

Wir nutzen die momentane Situation als Chance und haben uns dazu entschlossen, euch Kurse online anzubietenÜber die App “Zoom” könnt ihr euch ganz leicht sowohl über euer Smartphone, als auch über einen Laptop/PC einwählen und seid live mit dabei. Bei der Umsetzung und Anmeldung stehen wir euch gerne unterstützend zur Seite. 
„Hier geht’s zu unseren Online-Kursen“


18.04.2020

Leider muss das Recovery College auch weiterhin geschlossen bleiben. Momentan ist nicht absehbar, wann und in welcher Größe wir wieder Kurse anbieten können.

In einem kleinen Umfang wird es virtuelle Angebote geben. So ist z.B. eine Gruppe auf Facebook „Das virtuelle Recovery College Gütersloh“ entstanden, in der es zeitweise einen guten Austausch gibt und durch die neue (teils internationale) Kontakte entstanden sind, die es sonst nicht gegeben hätte, die eine Bereicherung sind.

Dirk Hamann und Andrea Zingsheim werden ab Mittwoch den 22.04. um 16 Uhr regelmäßig (wöchentlich) ein virtuelles Recovery Café – als Video Chat auf Zoom – anbieten. Hier möchten wir Austausch ermöglichen, Information zum College geben und einfach zusammen diese Zeit etwas besser ertragen helfen.  Die Zugangsdaten bekommen Sie auf Anfrage, das machen wir so um einen gewissen Schutz der Teilnehmenden bieten zu können.

Wann es mit dem College weiter geht und Informationen zu den online Angeboten, die vielleicht noch dazu kommen, wird es auf unserer Homepage und in der Facebook Gruppe  geben.


19.03.2020

Wir haben aber auch nach neuen Wegen gesucht, uns zu vernetzen und auch Austausch über Recovery zu ermöglichen.

Deshalb gibt es jetzt eine Facebook Gruppe, was schnell und sofort umsetzbar war. Es ist klar, dass wir damit nicht alle erreichen, da es Menschen gibt, die aus nachvollziehbaren Gründen nicht bei Facebook sind und das auch nicht möchten. Gelichzeitig hoffen wir, dass es eine rege Beteiligung gibt.

Es sind alle herzlich eingeladen sich hier zu beteiligen. Die Idealvorstellung ist, dass es neben Austausch und Unterstützung auch hier gemeinsames Lernen entsteht. Also dass Fragestellungen/Übungen gepostet werden, an denen sich jede*r versuchen kann und über die man sich dann austauschen kann.

Die Einladung in die Gruppe darf und soll über Ihre/Eure jeweiligen Netzwerke gerne weitergeleitet und geteilt werden. Es handelt sich um eine private Gruppe, d.h. die Mitgliedschaft muss erst von einem Administrator/Moderator bestätigt werden.

Hier die Einladung in die Gruppe:

als Link: Das virtuelle Recovery College Gütersloh

oder in den browser kopieren https://www.facebook.com/groups/525641675003536/members/


März 2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bezüglich des Corona Virus haben wir uns schweren Herzens entschieden, alle Veranstaltungen und Kurse des Recovery Colleges Gütersloh-OWL bis auf Weiteres abzusagen.

<< Beachten Sie, dass Anmeldungen zu unseren Kursen weiterhin möglich sind. >>
Über Ersatztermine oder eine evtl. notwendige Verlängerung der Schließung werden wir später noch informieren.

Wir danken für Ihr/euer Vertrauen und hoffen auf Ihr Verständnis.

Viele Grüße vom Team des Recovery College Gütersloh-OWL

Wir sind groß intelligent schnell