Foto: Eckhard Sallermann
Liebe Freundinnen und Freunde des Recovery Colleges GT-OWL,
 
Das Team des Recovery Colleges wünscht frohe Ostern!


Das Recovery College lebt vom Kursgeschehen. Wir vermissen es, gemeinsam mit Ihnen das lebendige Kursgeschehen in gewohnter Form anbieten zu können. Dennoch möchten wir gerne mit Ihnen in Kontakt bleiben, deshalb erhalten Sie heute diesen Newsletter. Einerseits, um Sie über den aktuellen Stand der Dinge und unsere Online-Kurse zu informieren, anderseits möchten wir Ihnen mit persönlichen Grüßen einiger Dozentinnen und Dozenten Mut machen, diese schwierige Zeit zu überstehen. Denn eine wichtige Erfahrung, die Menschen im Recovery College machen, ist, dass sie mit ihren Problemen, Ängsten und Krisen nicht alleine sind, sondern dass es Menschen gibt, denen es ähnlich geht. Das ist in der für viele schwierigen aktuellen Situation auch der Fall.

Derzeit erscheint es wichtig, sich auf die schönen Dinge zu konzentrieren, dazu schreibt Dirk Hamann (Dozent): „Gerade in dieser Zeit, wo es schwer ist, eine Perspektive zu finden, ist es für mich wichtig, achtsam im Augenblick zu verweilen und mich an den kleinen Dingen zu erfreuen; das Schneeglöckchen, der Abendgesang der Amsel, die Vorboten des Frühlings.“

Auch für Eckhard Sallermann (Dozent) geht es viel um Achtsamkeit und darum, mal die Perspektive zu wechseln: „Auch ein Tag, der schlecht beginnt, kann ein wunderschöner Tag werden.“ Wichtig für seinen Recovery-Weg ist die Fotografie. Er bietet den Kurs Achtsam mit der Kamera unterwegs in der zurzeit frühlingserwachenden Natur als Einzeltermine (mit jeweils einer Person) an. Anfragen bitte direkt an eckhard.sallermann@recovery-college-gt-owl.de
 
Gisela Steinbeck (Dozentin) bietet Spaziergänge als Einzeltermine (jeweils eine Person) an, bei denen sie Ihnen das Breathwalking vorstellt. Dies ist eine Kombination aus zügigem Gehen in Verbindung mit Atem- und Entspannungsübungen. Anfragen bitte direkt an: gisela.steinbeck@lwl.org
 
Zur Situation des Recovery Colleges fällt mir (Andrea Zingsheim) folgendes Zitat ein: „Genau genommen leben sehr wenig Menschen in der Gegenwart. Die meisten bereiten sich vor, demnächst zu leben.“ (Jonathan Swift) 
Wir sind im Recovery College sehr mit der Zukunft beschäftigt, die Arbeit im Projektteam geht unvermindert weiter: Es wird u.a. das Wintersemester geplant, die Digitalisierung vorangetrieben und um Fördergelder geworben. Gleichzeitig möchten wir die Gegenwart keinesfalls aus den Augen verlieren. Diese sieht derzeit wie folgt aus:
 
Das College bleibt zunächst bis mindestens 18. April weiterhin geschlossen. Alle Kurse müssen bis dahin leider ausfallen, sofern sie nicht online stattfinden. Um etwas mehr an Planbarkeit und Verbindlichkeit bieten zu können, haben sich einige Dozentinnen und Dozenten entschieden, ihre Kurse online anzubieten. Für alle anderen Kurse aus dem Programmheft ab dem 19. April gilt: melden Sie sich an, wenn Sie interessiert sind, dann bekommen Sie automatisch weiterführende Informationen, ob und in welcher Form der Kurs stattfindet.
 
Sarah Klose (Dozentin) grüßt Sie mit einem Zitat von Christoph Lichtenberg:
„Man muss etwas Neues machen, um etwas Neues zu sehen.“
Sie möchte ermutigen, trotz der herausfordernden Situation, in der wir uns befinden, Neues zu wagen und offen zu sein für Veränderungen, die unsere individuelle Entwicklung fördern können. So hat auch das College die Krise als Chance genutzt und sich an die Durchführung von Online-Kursen gewagt.
Auf unserer Homepage finden Sie stets das aktuelle Online-Angebot und alle Details zu den Kursen. Ab und zu reinschauen lohnt sich.

Derzeit bieten wir folgende Online-Kurse an:

„Und bitte!“ – Theater fürs Leben
Die Selbstwirksamkeit, persönliche und soziale Entwicklung fördern
Ab Samstag 10.04.2021

Timo Benders (Dozent des Kurses) grüßt Sie mehrfach passend mit den Worten von Bugs Bunny: 
„Das Publikum war heute wieder wundervoll
und traurig wird der Schlussakkord in Moll.
Wir sagen Dankeschön und Auf Wiederseh'n,
schau'n Sie bald wieder 'rein,
denn etwas Show muss sein.
Und heißt es Bühne frei,
dann sind Sie mit dabei.
Die Show muss weiter geh'n,
Auf Wiederseh'n!“
 

Zuversicht
finden – aufbauen – bewahren
Ab Dienstag, 13.04.

 
Psychisch krank = abgestempelt?
In Würde zu sich stehen – ein Programm zur Stigma-Bewältigung für Menschen mit psychischer Erkrankung
Ab Montag, 19.04.
 

Identität
Wer ich bin und wer ich sein will
Ab Montag, 03.05. 

 
Recovery in Zeiten der Corona-Pandemie
Recovery - ein Weg, eine Reise zur seelischen Gesundheit
Ab Dienstag, 04.05.


Jetzt nehme ich mich selber ernst!
Selbstempathie – sich selbst wertschätzend begegnen
Am Samstag, 08.05.

 
Den eigenen Recovery-Weg aktiv beschreiten
Die eigene Genesung und das Wohlbefinden durch Gesundheitskompetenz fördern
 
Dieser Kurs soll online starten (Beginn noch offen) – ursprünglich war ein Präsenzkurs im GPZ Lage geplant. Anfragen bitte direkt an timo.benders@recovery-college-gt-owl.de
 

Wir hoffen sehr, dass das Recovery College Sie mit diesen Angeboten unterstützen kann und freuen uns, Sie in unseren Online-Kursen begrüßen zu dürfen.

Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihres Namens und des gewünschten Kurses an unter: anmeldung@recovery-college-gt-owl.de Sie erhalten dann ca. zwei Tage vor Kursbeginn die Zugangsdaten zum Kurs, der über die Online-Plattform Zoom stattfindet.

 

Datenschutzhinweis: Die von Ihnen angegebenen Daten werden zum Zwecke der Kursorganisation bei uns gemäß DSGVO gespeichert. Sie können jederzeit Auskunft über die von Ihnen gespeicherten Daten erhalten.
Sie möchten uns unterstützen?
 
Das können Sie auch!
 
Wir möchten Ihre Stimmen, Kommentare und Erfahrungsberichte zu unseren Kursen sammeln und diese auch – natürlich anonymisiert – veröffentlichen. Wenn Sie also bereits einen Kurs bei uns besucht haben (egal ob real oder online), dann schreiben Sie uns per Mail gerne etwas dazu und benennen Sie dabei bitte auch, welcher Kurs das war.
 

Und über Spenden zugunsten des Projektes freuen wir uns natürlich auch. Der Verein ReOrGe, der als Veranstalter fungiert, ist gemeinnützig, Sie können Ihre Spende steuerlich geltend machen.
 
Verein Reorge e.V.
Volksbank Bielefeld-Gütersloh e.G.
IBAN DE29 4786 0125 0508 3677 00
Virtuelles Recovery Café
 
Ihnen fehlt ein lockerer, informeller Austausch? Besuchen Sie unser virtuelles Recovery Café! Über die Video-Plattform Zoom bietet das Recovery College jeden Mittwoch um 16 Uhr ein virtuelles Recovery Café an. Das Café ist jeden Mittwoch online, Sie müssen sich nicht anmelden, sondern können spontan entscheiden, ob Sie sich einloggen möchten. Hier können Sie sich in der für das College typischen wertschätzenden und toleranten Atmosphäre austauschen und mit anderen Menschen in Kontakt kommen. Alle sind willkommen, meistens ist ein Gastgeber von Recovery College online (Timo Benders / Dirk Hamann / Andrea Zingsheim).
 
Meeting-ID: 960 5331 8952
Kenncode: 862279
Facebook Gruppe
 
Wenn Sie bei Facebook angemeldet sind, können Sie der Gruppe „das virtuelle Recovery College Gütersloh“ beitreten. Diese Gruppe dient dem Austausch und der gegenseitigen Unterstützung, außerdem stellt sie Informationen zu Recovery und dem College zur Verfügung.

Hier geht´s zur Facbook Gruppe
 
Das Recovery College auf YouTube
 
Besuchen Sie unseren YouTube Kanal, dort finden Sie einen Film über das College und Podcasts. Wir hoffen, mit der Zeit noch mehr Beiträge dort veröffentlichen zu können.
Sie haben diese Mail bekommen, weil Sie dem Erhalt von Info-Mails des Recovery Colleges zugestimmt haben. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen, klicken Sie bitte weiter unten auf den "Abmeldelink" oder schreiben Sie uns eine Mail mit der Bitte um Löschung aus dem Verteiler.
 
Reorge e.V.
c/o Andrea Zingsheim
Abteilung Klinikentwicklung & Forschung
LWL Klinikum Gütersloh (Haus 5)
Buxelstraße 5, 33334 Gütersloh
Mailbox: +49 151 187 317 12 - E-Mail: info@reorge.de
Datenschutzhinweis: Die von Ihnen angegebenen Daten werden zum Zwecke der Kursorganisation bei uns gemäß DSGVO gespeichert. Sie können jederzeit Auskunft über die von Ihnen gespeicherten Daten erhalten.