Online-Kurse:

Hier finden Sie unsere aktuellen online Angebote:

„Und bitte!“ – Theater fürs Leben

Die Selbstwirksamkeit, persönliche und soziale Entwicklung fördern

Dozent*innen: Timo Benders, Dirk Hamann

Kurs mit 3 Terminen:

Samstag, 10.04.2021
Samstag, 24.04.2021

Samstag, 15.05.2021
zusätzliche Termine nach Vereinbarung in der Gruppe möglich

 jeweils 11:00 – 14:00 Uhr

Zum Inhalt des Kurses:

In vielen kulturellen Bereichen findet eine umfassende Auseinandersetzung mit den verschiedenen Anlagen der eigenen Person und seinem Gegenüber statt – so auch im Theater. Unmittelbare und menschliche Verhaltensweisen wie Sprache, Bewegung, Mimik, Gestik und Interaktion sind alltägliche personale und soziale Kommunikation, Ausdrucksmöglichkeiten und Kompetenzen. Diese wollen wir kreativ und spielerisch in Übungen und Improvisationen mit beispielsweise eigenen Lieblingstexten ausprobieren und reflektieren.
Theaterpädagogische Theorien und Ansätze von Stanislavskij, Cechov, u.a., die praktisch erprobt werden, unterstützen den Prozess der Inszenierung.
Steigerung der Selbst- und Fremdwahrnehmung, Verbesserung der inneren und äußeren Beweglichkeit, Kenntnisgewinn über Methoden und nicht zuletzt inspirierender Spaß sind Ziele unserer Begegnungen.

Nach Ihrer Anmeldung über anmeldung@recovery-college-gt-owl.de erhalten Sie ca. 2 Tage vor Kursbeginn die Zugangsdaten.


Zuversicht

finden – aufbauen – bewahren

Dozent*innen: Andrea Zingsheim, Klaus-Thomas Kronmüller

Kurs mit 2 Terminen:

Dienstag, 13.04.2021
Dienstag, 27.04.2021

jeweils 17:00 – 19:00 Uhr

Zum Inhalt des Kurses:

Zuversicht ist eine innere Energie, die uns die Kraft gibt, unser Leben zu leben und ihm Sinn zu geben. Persönliche aber auch gesellschaftliche Krisen können dazu beitragen, diese Zuversicht zu verlieren. Was aber hilft uns, Zuversicht zu bewahren? Und wenn sie einmal verloren ist, wie kann es gelingen, diese wieder zu entdecken? Ist Zuversicht etwas anderes als naive Hoffnung, Zweckoptimismus oder positives Denken? Zuversicht zu finden ist auch ein zentrales Element von Recovery. Nicht immer ist es leicht, diese zu finden und festzuhalten. Wir möchten uns in diesem Kurs darüber austauschen, wie Zuversicht entsteht und wächst und was man selbst dafür tun kann. Es soll im Kurs auch darum gehen, welche Bedeutung Zuversicht für unser Leben hat. Welche Rolle spielt Vertrauen (in die eigenen Fähigkeiten/in das Leben/in Gott…) sowie die Kunst des Loslassens und Akzeptierens beim Finden von Zuversicht? Wie können andere Menschen uns dabei helfen?

Nach Ihrer Anmeldung über anmeldung@recovery-college-gt-owl.de erhalten Sie ca. 2 Tage vor Kursbeginn die Zugangsdaten.


Psychisch krank = abgestempelt?

In Würde zu sich stehen – ein Programm zur Stigma Bewältigung für Menschen mit psychischer Erkrankung

Dozent*innen: Andrea Zingsheim, Michael Schulz

Kurs mit 4 Terminen:

Montag, 19.04.2021
Montag, 26.04.2021

Montag, 03.05.2021
Montag, 07.06.2021

 jeweils 14:30 – 16:30 Uhr

Zum Inhalt des Kurses:

Viele Menschen mit einer psychischen Erkrankung sind unsicher, wem sie davon erzählen können. Oft besteht ein großer Wunsch nach Offenheit, sich nicht verstecken zu müssen, keine Ausreden erfinden zu müssen. Gleichzeitig gibt es viele Ängste: Was passiert, wenn man über seine psychische Erkrankung redet? Wird man abgelehnt, verurteilt, ausgegrenzt, gemobbt?

Dieser Workshop soll Sie darin unterstützen, sich zu entscheiden, ob überhaupt und was Sie wem erzählen. Dabei geht es nicht darum, sich am Ende für eine Offenlegung zu entscheiden, sondern wir erörtern gemeinsam die Vor- und Nachteile einer Offenlegung, wir entdecken die eigenen Vorurteile, die wir selber vielleicht noch haben, reden über die Ängste und über die verschiedenen Stufen der Offenlegung. Dies soll Sie bestärken, am Ende eine für sich selbst passende, bewusste Entscheidung zu treffen.

Die Kursleitung durch eine Psychiatrie-Erfahrene und einen Pflegeexperten vereint die verschiedenen Erfahrungswelten und trägt somit unterschiedliche Perspektiven in den Austausch hinein.

Der vierte Kurstermin findet bewusst etwas später statt, um gemeinsam Veränderungen besprechen zu können, die sich eventuell durch den Kurs ergeben haben.

Nach Ihrer Anmeldung über anmeldung@recovery-college-gt-owl.de erhalten Sie ca. 2 Tage vor Kursbeginn die Zugangsdaten.


Identität

Wer ich bin und wer ich sein will

Dozent*innen: Sarah Klose, Klaus-Thomas Kronmüller

Kurs mit 3 Terminen:

Montag, 03.05.2021
Montag, 17.05.2021

Montag, 31.05.2021

jeweils 17:00 – 19:00 Uhr

Zum Inhalt des Kurses:

Identität ist einer der schillerndsten und am schwersten zu definierenden Begriffe, dennoch gilt die Suche nach der eigenen Identität als eine der zentralen Lebensaufgaben. Identität kann uns Halt und Orientierung bieten und dabei helfen, unser Leben selbstbestimmt zu gestalten. Das Gefühl für unsere Identität kann aber auch verloren gehen, doch ist gerade dieses für unsere körperliche und seelische Gesundheit wichtig.

In diesem Kurs wollen wir uns gemeinsam diesem Identitätsgefühl und der Frage, wie wir uns in unserem Leben zu Hause fühlen können, annähern. Zu diesem Zweck möchten wir mithilfe von Identitätsprojekten die Möglichkeit eröffnen, sich im Dialog mit persönlichen Aspekten der eigenen Identität zu beschäftigen. Dabei verstehen wir Identität nicht nur als etwas, was gesucht und gefunden werden muss, sondern ebenso als etwas, was aktiv gestaltet werden kann.

Um die Auseinandersetzung und Begegnung mit sich selbst zu erleichtern, werden zudem wissenschaftliche Theorien und Befunde zum Thema Identität vorgestellt, die uns an folgende Fragen heranführen sollen: „Wer sind wir?“ und „Wer wollen wir sein?“

Nach Ihrer Anmeldung über anmeldung@recovery-college-gt-owl.de erhalten Sie ca. 2 Tage vor Kursbeginn die Zugangsdaten.


Recovery in Zeiten der Corona-Pandemie

Recovery – ein Weg, eine Reise zur seelischen Gesundheiter

Dozent*innen: Anita Sporleder, Bärbel Maistrak

Termine:

Ab Dienstag 04.05.2021 14-tägig
für dieses Semester (bis Ende August), Termine in den Sommerferien werden mit den Dozentinnen gemeinsam besprochen

jeweils 17:00 – 18:30 Uhr

Zum Inhalt des Kurses:

Seit einem Jahr Corona Zeit beobachten wir, wie schnell man aus dem normalen Leben herausfallen kann! Es geht uns darum einen guten Umgang mit sich selbst zu finden und so den Alltag meistern zu können, den Wunsch nach Veränderung spüren und Ressourcen wiederzufinden und darauf aufzubauen. Wir möchten erfahrbar machen, dass wir mit unserem Erlebten nicht allein sind. Gemeinsam können wir Wege finden, wieder gut zu leben. Wir sind eine Peer und eine EX-IN Genesungsbegleiterin. Mit der Rolle des Patienten in psychiatrischer Behandlung vertraut, möchten wir mit unserem Erfahrungswissen euch begleitend zur Seite stehen. Nähe mit Abstand finden, der Krise die Stirn bieten, ganz im Sinne des Recovery- Gedankens. Das ist unser Ziel und vielleicht auch deins?

Nach Ihrer Anmeldung über anmeldung@recovery-college-gt-owl.de erhalten Sie ca. 2 Tage vor Kursbeginn die Zugangsdaten.


Jetzt nehme ich mich selber ernst

Selbstempathie – sich selbst wertschätzend begegnen

Dozent*innen: Andrea Zingsheim, Christine Buchmann

Termin:

Samstag,  08.05.2021 

10:00 – 16:00 Uhr

Zum Inhalt des Kurses:

Die eigenen Gefühle und Bedürfnisse ernst zu nehmen, fällt vielen Menschen schwer. Oft ordnen wir uns – vermeintlichen – äußeren oder inneren Anforderungen unter, anstatt auf das zu hören, was wir wirklich möchten und brauchen.
Angelehnt an die „Gewaltfreie Kommunikation“ nach Marshall B. Rosenberg erarbeiten wir uns in diesem Workshop eine wohlwollende Haltung uns selbst gegenüber. In praktischen Übungen erfahren wir, dass wir uns selbst wichtig nehmen dürfen, und lernen, wie es gelingen kann, eine innere Klarheit über das zu bekommen, was uns bewegt. Wenn wir uns selbst besser verstehen und ernst nehmen, können wir auch mit anderen Menschen viel leichter in Kontakt kommen.

Nach Ihrer Anmeldung über anmeldung@recovery-college-gt-owl.de erhalten Sie ca. 2 Tage vor Kursbeginn die Zugangsdaten.


Den eigenen Recoveryweg aktiv beschreiten

Die eigne Genesung und das Wohlbefinden durch Gesundheitskompetenz fördern

Dozent*innen: Timo Benders, Dirk Hamann

Termin:

Start noch offen

Anfragen bitte direkt an: timo.benders@recovery-college-gt-owl.de

Zum Inhalt des Kurses:

Ursprünglich war dieser Kurs im GPZ in Lippe geplant.

In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit Hoffnung, Optimismus, dem „sich selbst ermächtigen“, damit, die eigene Genesung zu verstehen und selbst Wirksamkeit zu erleben. Dies sind Dinge, die eng verknüpft sind mit Wissen über Gesundheit, Gesundheitsvorsorge und Bewältigung von psychisch herausfordernden Lebensumständen.

Die eigenen Stärken statt nur die eigenen Schwächen zu erkennen und die eigene Genesung verstehen zu lernen, wird in diesem Kurs einen großen Schwerpunkt einnehmen. Mit Hilfe von Übungen und Gesprächen zum Beispiel zu Achtsamkeit und Wahrnehmung lernen die Teilnehmenden, ihr Wohlbefinden aktiv beeinflussen zu können und mit Schwierigkeiten kompetent umzugehen.

(Neue) Ziele für ein gelingendes Leben zu formulieren und zu verfolgen und persönliches Wachstum sollen Ausrichtung unserer Begegnungen sein.